GIK Gestalt-Institut Köln

Das aktuelle Programm

Ausbildung in Gestalttherapie
und Gestalt-Weiterbildung nach dem Kölner Modell

Veranstaltungsorte: Köln und Kassel

Gestalttherapie: "Ihr gegenwärtiges Zentrum in Deutschland ist das Gestalt-Institut Köln / GIK Bildungswerkstatt."
Gerd Brenner, in: Deutsche Jugend. Zeitschrift für die Jugendarbeit, 54. Jg., H. 12, Dezember 2006, S. 545

30 Jahre Erfahrung!

Gestalttherapie Institut Köln - Gestalttherapie Institut Kassel

[Hinweis: Navigationsleiste am Seitenende]

Übersicht:

Vorschau auf unsere Angebote 2017/2018: Workshops, Gruppen, Supervision, Aus- und Weiterbildungen und Beratung für Menschen, die sich persönlich und/oder professionell weiterentwickeln wollen.

Gestalt-Ausbildung und -Weiterbildung nach dem Kölner Modell

Fortbildungen für TherapeutInnen, BeraterInnen, TrainerInnen, etc.


Bitte beachten:

Hier finden Sie unsere Teilnahmebedingungen und Informationen zu den Gruppenleitern.

Und hier: Informationen zum Bildungsurlaub.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie eine Unterkunft benötigen. 

 Praxisadressen von Gestalttherapeuten/-innen

 Gestalt-Ausbildung und -Weiterbildung
nach dem Kölner Modell

Hintergrund

ERFAHRUNG:
Wir verfügen über gut vier Jahrzehnte Erfahrung in Organisation und Durchführung von professionellen Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen.

METHODEN:
Intensives, doch lustbetontes Lernen in kleinen Gruppen. Wir werden "Dialogische Gestalttherapie" nicht nur lehren, sondern auch leben. Einzel-Lehrtherapie begleitet und vertieft die Prozesse und bereitet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die verantwortliche Anwendung des Gelernten vor.

ZIELE:
Die Ausbildung vermittelt eine fundierte praxisorientierte Basisqualifikation und unterstützt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der professionellen Positionierung.

ZIELGRUPPE:
Alle Menschen, die mit Menschen arbeiten, bzw. sich auf eine solche Arbeit vorbereiten wollen.

 

Intensivtraining Dialogische Gestalttherapie
--- Die Seele berühren ---

Ausbildungsmodelle I (dreijährig) und II (zweijährig)

Unsere Ausbildung lebt vom Dialog der Lernenden und Lehrenden: Intensive Begleitung des Gruppenprozesses - Unterstützung der Integration des Gelernten - Wenig verschult, stark am lernenden Individuum orientiert - Peergruppenarbeit unterstützt Lernprozesse in der Gruppe ...

Unsere Ausbildung wird nach den Bedürfnissen der Teilnehmerinnen und Teilnehmern maßgeschneidert: Praxisnahe Theorievermittlung - Angstfreies Lernen - Einbeziehung von Politik und Spiritualität - individuelle Betreuung nach den Bedürfnissen, Fähigkeiten und Interessen der Teilnehmergruppe - Praxisphasen in unseren Workshops und Gruppen - Praxiswerkstätten - Anwendung des Gelernten im eigenen Berufsfeld unter Supervision - Coaching professioneller Positionierung auf dem Gestalt-Markt ...

Unser Intensivtraining ist offen für verschiedene Zielgruppen: Menschen, die eine Ausbildung in Gestalttherapie bei uns machen wollen - Körpertherapeut*innen, Yoga-Lehrer*innen usw., die einen ergänzenden Ansatz suchen, der ihnen und ihren Klienten*innen bei der Integration von Erfahrungen hilft (Gestalt ist eine ideale Integrationsbasis für körpertherapeutische Ansätze und eine bereichernde Ergänzung der Beratungsarbeit) - Supervisor*innen, Organisationsberater*innen, Trainer*innen, Coaches die für sich die Notwendigkeit einer therapeutischen Zusatzausbildung entdeckt haben - für alle Menschen, die mit Menschen arbeiten: Sozialarbeiter*innen, Psycholog*innen, Lehrer*innen, Seelsorger*innen, Ärzt*innen, Pflegefachkräfte ...

 

Ausbildungsmodell I:

Unser dreijähriges Intensivtraining:: Basis- und Praxisbaustein Gestalt

Leitung und Durchführung:
Erhard Doubrawa - unter Hinzuziehung von besonders qualifizierten Gasttrainer*innen

Umfang des Intensivtrainings (Basis- und Praxisbaustein):
3 Jahre; jährlich: Training: 30 Tage, Peergruppe: 10 Abende (auch in Blockform möglich)

Ein Trainingsjahr besteht jeweils aus:

  • einem 15-tägigen Seminar im Sommer in der Akademie Biggesee in Attendorn
  • sechs Wochenendworkshops in Köln (Do. 16.00 - Sa. 18.00)

Das 15-tägige Seminar ist als Bildungsurlaub für Arbeitnehmer bzw. als Sonderurlaub für Beamte in NRW anerkannt; die Anerkennung als Bildungsurlaub gilt auch für das Land Hessen, da die erforderlichen Voraussetzungen erfüllt werden.

Beginn des Intensivtrainings: Sommer 2018

Termine 2018:

  • Attendorn: 28.07. - 12.08.2018 (Sa. 10.00 - So. 13.00)
  • Köln, 04. - 06.10.2018 (Do. 16.00 - Sa. 18.00)
  • Köln, 29.11. - 01.12.2018 (Do. 16.00 - Sa. 18.00)

Kosten des Intensivtrainings:
980,- EUR bei Anmeldung und 36 mtl. Raten zu 398,- EUR ab 07/2018
zuzüglich Unterkunft/Verpflegung und Reisekosten

Einzel-Lehrtherapie: 30 Stunden/Jahr zusätzlich

Bitte ausführliches Informationsmaterial bei uns anfordern: gik-gestalttherapie@gmx.de

 

Ausbildungsmodell II:

Unser zweijähriges Intensivtraining für Quereinsteiger*innen: Praxisbaustein Gestalt

Leitung und Durchführung:
Erhard Doubrawa - unter Hinzuziehung von besonders qualifizierten Gasttrainer*innen

In den vergangenen Jahren haben immer mehr Interessent*innen mit uns Kontakt aufgenommen, die ihre Gestaltausbildung schon anderswo begonnen haben und diese nun gerne an unserem Institut fortsetzen möchten. Diesen Interessent*innen bieten wir erstmals ein verkürztes Ausbildungsmodell für Quereinsteiger*innen an. Dieses bietet sich evtl. auch für Interessent*innen an, die über eine andere humanistisch-psychologische Ausbildung verfügen und bereits beratend oder therapeutisch tätig sind.

Umfang des Intensivtrainings (Basis- und Praxisbaustein):
2 Jahre; jährlich: Training: 30 Tage, Peergruppe: 10 Abende (auch in Blockform möglich)

Ein Trainingsjahr besteht jeweils aus:

  • einem 15-tägigen Seminar im Sommer in der Akademie Biggesee in Attendorn
  • vier Wochenendworkshops in Kassel (Do. 16.00 - So. 14.00)
  • einem Wochenendworkshop in Köln bzw. Leverkusen (Fr. 16.00 - So. 18.00)

Das 15-tägige Seminar ist als Bildungsurlaub für Arbeitnehmer bzw. als Sonderurlaub für Beamte in NRW anerkannt; die Anerkennung als Bildungsurlaub gilt auch für das Land Hessen, da die erforderlichen Voraussetzungen erfüllt werden.

Beginn des Intensivtrainings: Sommer 2018

Termine 2018:

  • Attendorn: 28.07. - 12.08.2018 (Sa. 10.00 - So. 13.00)
  • Leverkusen, 04. - 06.10.2018 (Fr. 16.00 - So. 18.00)
  • Kassel, 15. - 18.11.2018 (Do. 16.00 - So. 14.00)

Kosten des Intensivtrainings:
980,- EUR bei Anmeldung und 24 mtl. Raten zu 398,- EUR ab 07/2018
zuzüglich Unterkunft/Verpflegung und Reisekosten

Einzel-Lehrtherapie: 30 Stunden/Jahr zusätzlich

Bitte ausführliches Informationsmaterial bei uns anfordern: gik-gestalttherapie@gmx.de

 

Optionale einjährige Aufbaustufe

Optionale einjährige Aufbaustufe: Aufbaustein Gestalttherapie

Leitung und Durchführung:
Erhard Doubrawa - unter Hinzuziehung von besonders qualifizierten Gasttrainer*Innen

Gestalttherapeutinnen und Gestalttherapeuten erleben die Zusammenarbeit mit ihren ersten Klientinnen und Klienten selbstverständlich als spannend und bereichernd, manchmal auch als überwältigend. Die Begegnung mit Menschen in psychischen Notlagen beinhaltet Chancen zu neuartigen Fragen und kompetenten Lösungen.

In diesem Teil des Curriculum werden theoretische Behandlungskonzepte und klinische Erfahrungen in einer Weise weitergegeben, bei der sich die Lernenden unterstützt fühlen und ihre Professionalität weiterentwickeln können. Die eigene Arbeit soll durchdachter, spielerischer und wirkungsvoller werden.

Inhalte der Weiterbildung sind u. a.:

  • Die gestalttherapeutische Haltung
  • Von der Theorie zur Praxis
  • Identität und Familiensystem
  • Widerstand und Übertragung
  • Gestalt-Psychopathologie

Die Arbeit an der eigenen Person und Rolle (Prozessbegleitung) unterstützt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ihren (Professionalisierungs-) Prozessen und bei der Integration des Gelernten. Zudem können hier eigene Themen bearbeitet werden, die durch die Arbeit mit den Klientinnen und Klienten hervorgetreten sind.

Umfang des Aufbausteins Gestalttherapie:
1 Jahr; Training: 30 Tage; Peergruppe: 10 Abende (auch in Blockform möglich)

Kosten des Aufbausteins Gestalttherapie:
ca. 500,- EUR bei Anmeldung und 12 mtl. Raten zu ca. 398,- EUR
zuzüglich Unterkunft/Verpflegung und Reisekosten

Einzel-Lehrtherapie: 30 Stunden/Jahr zusätzlich

Bitte ausführliches Informationsmaterial bei uns anfordern: gik-gestalttherapie@gmx.de

 

Gestalt-Fortbildung
für TherapeutInnen, BeraterInnen, TrainerInnen, etc.

 

"Heilung aus der Begegnung: Dialogische Gestalttherapie"
Mini-Lectures, Demonstrationen von Gestaltarbeiten und vertiefende Gespräche
Studientag mit Dr. Stephen Schoen

Moderation: Erhard Doubrawa

Es ist uns eine große Freude, Sie zu diesem besonderen Studientag mit dem 93jährigen bekannten amerikanischen Gestalttherapeuten Stephen Schoen nach Kassel einladen zu können. Stephen Schoen ist ein Urgestein der humanistischen Psychologie und seine besondere Leidenschaft gilt der von Martin Buber inspirierten dialogischen Beziehung mit seinen Klient*innen, Supervisand*innen und Trainees.
Bereits Mitte der 1950er Jahre war er in der Beat Generation beachtet und gefragt u.a. als Therapeut des Dichters Allan Ginsberg und der von Dick Price, dem Mitbegründer des Esalen Instituts in Big Sur/Kalifornien - das später das Zentrum der Human Potential Bewegung werden sollte. Zu seinen eigenen Lehrern gehören Fritz Perls, Harry Stuck Sullivan, Milton Erickson und Gregory Bateson, mit dem ihn eine tiefe Freundschaft verband.
Der Studientag findet in englischer Sprache statt. Bitte lassen Sie sich davon nicht abhalten - es ist eine sehr berührende Erfahrung, den erfahrenen Gestalttherapeuten und seine zugewandte und kontaktvolle dialogische Arbeitsweise zu erleben. Es zeigt in ermutigender Weise, welche Veränderungen angesichts solcher Begegnung möglich sind, die erfüllt ist vom Licht des Buberschen Ich-Du und in der wir uns in unserem Wesen angesprochen und gemeint wissen.
Übrigens: Wie alle fünf Jahre im Sommer findet in diesem Jahr wieder die weltgrößte Kunstausstellung "documenta" in Kassel statt. Die ganze Stadt verwandelt sich dann für 100 Tage in das lebendige Zentrum der Weltkunst und einen Ort der internationalen Begegnung. Dies ist eine sehr gute Gelegenheit das eine mit dem anderen zu verbinden - die Teilnahme am Studientag mit dem Besuch der "documenta 14"...
Schließlich möchten wir Sie auch auf Stephen Schoens Klassiker "Wenn Sonne und Mond Zweifel hätten: Gestalttherapie als spirituelle Suche" hinweisen. Das liebenswerte kleine Buch haben wir in unserer Edition gikPRESS neu aufgelegt (auch als eBook). Sie können im Buch blättern bzw. es versandkostenfrei bestellen (Standartversand) unter dem folgenden Link:
Stephen Schoen: Wenn Sonne und Mond Zweifel hätten

Sa. 26. 08. 2017, 9:30 - 17:00 Uhr, Kassel-Wilhelmshöhe (Nähe ICE-Bahnhof), 178,00 EUR, Ü/V auf Anfrage

 

"Die Seele berühren"
Gestalt-Supervision, berufsbezogene Selbsterfahrung und Impulse für die Praxis
Eine Gruppe an 8 Sonntagen für Gestalttherapeut*innen, -berater*innen, -pädagog*innen, -seelsorger*innen
mit Erhard Doubrawa und Uschi Schilling

(1) 10. 09. 2017, (2) 15. 10. 2017, (3) 10. 12. 2017, (4) 14. 01. 2018, (5) 18. 02. 2018, (6) 22. 04. 2018, (7) 27. 05. 2018, (8) 24. 06. 2018, jeweils So. 9.30 - 16.30 Uhr, Teilnehmer*innenbeitrag: 12 mtl. Raten zu 98,00 EUR und 200,00 EUR Anzahlung, Ort: Neuss, außerdem - fakultativ und kostenlos für die Teilnehmer*innen dieser Gruppe: Gestaltkritik-Jahrestagung: Leverkusen, 29. - 30. 09. 2017, Fr. 16.00 Uhr - Sa. 17.00 Uhr, Voraussetzung zur Anmeldung: Vorgespräch mit einem der Gruppenleiter (50 Minuten), 88,00 EUR

 

"Die Seele berühren"
Supervision - Selbsterfahrung - Spiritualität
Eine Jahresgruppe für GestalttherapeutInnen, -beraterInnen, -pädagogInnen, -seelsorgerInnen... *)
mit Erhard Doubrawa

Es war am letzten Tag der Schweigewoche in der tunesischen Sahara in diesem November, als sich für mich die Bausteine für diese fortlaufende Gruppe zusammenfügten: Genügend Kontinuität und Zeit für intensive Prozesse wird es geben. Für Supervision und immer wieder auch für Selbsterfahrung. Damit wir die Seele anderer berühren können und dürfen, braucht es immer wieder das Bemühen um die Berührbarkeit unserer Seele.

Die Entfaltung umfassender Präsenz von Klient und Therapeut (!) ist Weg und Ziel der Gestalttherapie. Gewahrseinsübungen aus der buddhistischen Tradition werden uns dabei unterstützen. Auch bei der Beschäftigung mit der spirituellen Dimension unseres Lebens und unserer Arbeit - mit dem, was für uns zutiefst bedeutsam ist und dem wir vielleicht mehr Raum in unserem Alltag geben möchten.

In jedem Workshop wird es auch neue Impulse geben - für Arbeit und Leben. Gerade bereite ich die deutsche Erstübersetzung eines fast unbekannten Buches des Humanistischen Psychologen Abraham H. Maslow über "peak experiences" ("Gipfelerlebnisse") vor. Es wird im Frühjahr unter dem Titel "Jeder Mensch ist ein Mystiker" in der Edition des Gestalt-Instituts Köln (GIK) erscheinen (mit einem berührenden Vorwort von David Steindl-Rast) und uns in diesem ersten Jahr der neuen Gruppe inhaltlich begleiten.

*) Offen auch für KollegInnen aus anderen Humanistisch-Psychologischen Ansätzen, die Erfahrung mit Gestalttherapie haben.

Die Anmeldung erfolgt für ein Jahr. Am Ende des Jahres können Sie sich entscheiden, ob Sie auch im nächsten Jahr dabei sein wollen. Neue TeilnehmerInnen können, sofern Plätze frei sind, jeweils zum Beginn eines neuen Jahres einsteigen.

Jährlich drei Wochenenden: : 09. - 11. 03. 2018, 29. 06. - 01.07. 2018 und 11. - 18. 11 .2018, jeweils Fr. 14.00 - So. 14.00 Uhr, Ort: Kassel (Nähe ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe), außerdem - fakultativ und kostenlos für die TeilnehmerInnen dieser Gruppe: Gestaltkritik-Jahrestagung, Leverkusen, 14. - 15. 09. 2018, Fr. 16.00 Uhr - Sa. 18.00 Uhr, 12 mtl. Raten zu 98,00 EUR und 200,00 EUR Anzahlung, Ü/V auf Anfrage, Voraussetzung zur Anmeldung: Vorgespräch mit einem der Gruppenleiter (50 Minuten), 88,00 EUR

 

"Am DU zum ICH werden: Dialogische Gestalttherapie"
Jahrestagung unserer Gestalttherapie-Zeitschrift "Gestaltkritik"
Tagungsleitung: Erhard Doubrawa

Ganz herzlich möchten wir Sie hiermit zur Jahrestagung 2017 unserer Gestalttherapie-Zeitschrift "Gestaltkritik" einladen nach Leverkusen (direkt vor den Toren Kölns) einladen.

Ziel der Tagung ist die Begegnung von Leserinnen und Lesern mit (alten und neuen) Autorinnen und Autoren der "Gestaltkritik". Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme!

Unter dem folgenden Link finden Sie alle Beiträge aus unserer Gestalttherapie-Zeitschrift "Gestaltkritik" in voller Länge online: www.gestaltkritik.de

29. - 30. 09. 2017, Fr. 16.00 Uhr - Sa. 18.00 Uhr, Ort: Institut Apeiros, Leverkusen (unmittelbar vor den Toren Kölns), Teilnehmer*innenbeitrag: 98,00 EUR (Niedrigverdiener*innen: 78,00 EUR) , Ü/V auf Anfrage

Weitere Informationen unter diesem Link: "Am DU zum ICH werden: Dialogische Gestalttherapie" - Jahrestagung unserer Gestalttherapie-Zeitschrift "Gestaltkritik" (Leverkusen, 29./30.09.2017)

Bitte beachten:

Hier finden Sie unsere Teilnahmebedingungen und Informationen zu den Gruppenleitern.

Und hier: Informationen zum Bildungsurlaub.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie eine Unterkunft benötigen.


Wenn Sie gleich zu dieser Seite gekommen sind, ohne bisher unsere Homepage besucht zu haben, so sind sie herzlich dazu eingeladen:
Homepage

Und hier kommen Sie zur Infoseite der Gestaltkritik.

GIK Gestalttherapie Institut Köln
GIK Gestalttherapie Institut Kassel
Einrichtungen der beruflichen Weiterbildung

Unsere Veranstaltungen finden in Köln und Kassel statt.
Die Teilnehmer*innenbetreuung erfolgt durch unser GIK Büro Kassel.

GIK Büro Kassel
Hunrodstr. 11
34131 Kassel (Bad Wilhelmshöhe)

Kostenlose Servicetelefonnummer:
(0800) GESTALT bzw. (0800) 4378258
eMail: gik-gestalttherapie@gmx.de

 

[Zum Seitenanfang]
[Programm-Übersicht] [Gestaltkritik-Übersicht] [GIK-Homepage] [Gestalttherapie-Infoseite]

 Praxisadressen von Gestalttherapeuten/-innen

  Mit diesem Angebot wende ich mich an Kolleginnen und Kollegen, die eine Ausbildung in Gestalttherapie, -beratung oder -pädagogik abgeschlossen haben.